Reifen Müller ehrt verdienten Mitarbeiter

Bei Reifen Müller in Uffenheim gab es im September ein 30-jähriges Betriebsjubiläum des Mitarbeiters Lothar Hümmer!

Lothar Hümmer trat im April 1990 als Verkaufsberater in das Unternehmen ein. Im Jahr 1998 übernahm Herr Hümmer die komplette Filialverantwortung und führt seitdem ein engagiertes und erfolgreiches Team von rund 12 Mitarbeitern.

Die Filiale Uffenheim ist bis weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt für ihr umfangreiches Knowhow „rund um den Reifen". Als weiteres Standbein hat sich die Filiale Uffenheim, unter der Leitung von Lothar Hümmer, den Verkauf von Autozubehör aufgebaut. Hier erhält man von der Glühlampe bis zum Fahrradträger alles Notwendige.

Neben dem Kerngeschäft mit Reifen für Personen- und Lastkraftwagen, hat sich die ländlich geprägte Niederlassung auf den Vertrieb von landwirtschaftlichen Großreifen und speziellen Räderkombinationen spezialisiert. In der eigenen Montagewerkstatt werden Reifen und Räder vom kleinen Hoftraktor bis hin zum Großschlepper, sowie modernsten Erntemaschinen montiert und repariert.

Seit Anfang 2020 gibt es im Team von Lothar Hümmer auch einen KFZ-Meister welcher an Kundenfahrzeugen, Reparaturen aller Art und Inspektionen durchführt.

 
 

von links: Retail Director Norbert Sauernheimer, Filialleiter Lothar Hümmer

 
Als Dankeschön für seine langjährige Treue überreichte Ihm Norbert Sauernheimer von der Reifen-Müller Zentrale in Hammelburg, im Namen der Geschäftsleitung eine Urkunde sowie ein Präsent und bedankte sich für sein außergewöhnliches Engagement mit den Wünschen „…auf eine weiterhin erfolgreiche und gesunde Zusammenarbeit!
 
 

Reifen Müller dankt verdientem Mitarbeiter

Bei Reifen-Müller gab es eine Ehrung: Klaus Weiß wurde für seine 30-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

Klaus Weiß trat am 01. Oktober 1990, als Filialleiter in Giengen, in das damalige Unternehmen Reifen Ihle ein, und kümmerte sich bereits zusätzlich um eine aktive Betreuung von gewerblichen Kunden. Im Jahr 2008 folgte die weitere Gebietsverantwortung für die gesamte Kundenbetreuung im Großraum Giengen und 2009 für die weiteren Gebiete Ulm, Neu-Ulm und Langenau.

Von seinen Kunden als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner geschätzt, übernahm er 2013 das übergreifende Außendienstgebiet der zwölf ehemaligen Reifen Ihle Filialen im Großraum Ulm/Augsburg.

Klaus Weiß hat in den vergangenen 30 Jahren einige Veränderungen im Unternehmen miterlebt aber auch den Wandel aktiv geprägt. Besonders hervorzuheben ist sein Engagement bei der Integration von Reifen Ihle nach der Übernahme durch die Firma Reifen Müller GmbH & Co. KG im Jahr 2015.

Seit 2016 ist er als Außendienstmitarbeiter für die Filialen Giengen, Langenau und Lauingen zuständig sowie der Ansprechpartner für Erdbewegungs- und Industriereifen für den kompletten südbayrischen Raum.

„Seine Erfahrung, seine partnerschaftlichen Kundenbeziehungen und die überdurchschnittliche Fachkompetenz waren in all den Jahren eine große Bereicherung für das Unternehmen und ein zentrales Element für den Erfolg der südlichen Filialen", so Norbert Sauernheimer.

 
 

Von links: Area Manager Süd Michael Krebs, Außendienst Klaus Weiß, Retail Director Norbert Sauernheimer

In 30 Jahren Reifenhandel hat sich bei Klaus Weiß ein enormes Fachwissen angesammelt, welches er gerne an junge Kollegen/innen weitergibt. Weiterhin schätzen Kunden und Kollegen seine ruhige und ausgeglichene Art.

Im Namen der Geschäftsleitung überreichten Norbert Sauernheimer und Michael Krebs Ihm am Donnerstag eine Urkunde für die Treue und das jahrelange vorbildliche Engagement, mit dem Wunsch einer weiteren erfolgreichen und gesunden Zusammenarbeit.
 
 

Neue Reifen für das Fahrzeug der Wasserwacht

Saale Zeitung, Montag 25.05.20


Die Spendenübergabe fand in einem kleinen Rahmen mit dem nötigen Sicherheitsabstand statt. Die beiden Technischen Leiter der BRK Wasserwacht Bernhard Bohatsch und Andreas Bröll (Mitte) bedanken sich mit einem kleinen Geschenk bei den Filialleitern Gerald Rüppel (links) und Bruno Kempf (rechts) von der Reifen Müller Filiale Bad Kissingen.
Damit können die Ehrenamtlichen gut ans feuchte Ufer der Saale fahren: Über einen Komplettsatz Spezial Reifen im Wert von 1000 Euro, freut sich die Wasserwacht Ortsgruppe Bad Kissingen.

Die Reifen stellte die Firma Reifen Müller Filiale Bad Kissingen für das ehrenamtlich besetzte Wasserwacht-Fahrzeug zur Verfügung. Eine tolle Spende in der SARS COVID Zeit, findet die Wasserwacht.

Die Firma Reifen Müller ist schon seit vielen Jahren ein wichtiger Baustein als Partner für den systemrelevanten Rettungsdienst. Die Wasserwachten unterstützen mit ihrem Personal die vom Landkreis betriebene COVID Teststrecke in Oerlenbach. Aus diesem Grund fiel die Spende auf die Wasserwacht, welche diese gut gebrauchen können. Das Einsatzfahrzeug kann sofort etwas beruhigter an den nassen Boot-Einsetzstellen oder an Uferwiesen eingesetzt werden. Die Grobstollen/All Terrain Reifen eignen sich für das Einsatzgebiet an den feuchten Ufern der Saale sehr gut.
 
 

Seit 25 Jahren eine feste Größe in der Werkstatt

Bei der Firma Reifen-Müller gab es eine Ehrung: Anatoli Netschunaew wurde für seine 25-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

Netschunaew trat im April 1995 in das Unternehmen ein und ist seitdem eine feste Größe in der Werkstatt von Reifen-Müller in Walldürn.

Christoph Langer von der Reifen-Müller Zentrale in Hammelburg überreichte zusammen mit dem Filialleiter von Walldürn, Rainer Brimmer, am Donnerstag eine Urkunde und bedankte sich im Namen der Geschäftsleitung für die Treue und das jahrelange vorbildliche Engagement. Zudem erhielt Netschunaew ein Präsent.

Fränkische Nachrichten, Montag 11.05.20


Von Links: Filialbetreuer Christoph Langer, Anjatoli Netsschunaew und Filialleiter Rainer Brimmer.
 
 

Großzügige Spende für kranke Kinder

Seit 15 Jahren unterstützt die Firma Reifen Müller aus Hammelburg die Arbeit der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. Zum Jubiläum spendet die Firma Reifen Müller und Reifen Müller Runderneuerung den Betrag von 5000€.    

Hammelburg, 10.12.19


Symbolische Scheckübergabe: Jürgen Fischer, Geschäftsführer der Reifen Müller GmbH & Co. KG, und Astrid Wirth, Abteilung Marketing

„Auch dieses Jahr verzichten wir wieder auf Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden und Geschäftspartner und unterstützen stattdessen ein Projekt, das uns besonders am Herzen liegt", so Jürgen Fischer, Geschäftsführer der Reifen Müller GmbH & Co. KG.

Auch Uwe Müller, Geschäftsführer des Reifen Müller Runderneuerungswerkes, unterstützt die langjährige Spendenbereitschaft seiner Firma und freut sich dass inzwischen die stattliche Summe von 47.000 € erreicht wurde.

90–100 Kinder werden im Laufe eines Jahres als Neuerkrankte in der Kinderkrebsstation „Regenbogen" der Universitätskinderklinik Würzburg aufgenommen und dort behandelt. Dank des medizinischen Fortschritts sind die Heilungschancen groß und die meisten der Kinder werden wieder gesund. Aber der Weg bis zur endgültigen Heilung ist mit großen Belastungen verbunden für das Kind, aber auch für dessen Familie.

Die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, bestehend aus betroffenen Familien die ehrenamtlich arbeiten. „Uns ist es wichtig, mit diesem sozialen Engagement unmittelbar die zu unterstützen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Familien die mit Ihren Kindern den Weg durch die Krankheit gehen müssen, zu begleiten", so Uwe Müller.

Mit diesem Engagement tritt das Unternehmen aktiv für seine Überzeugung ein. „Wir sind in der Region, in der wir unseren Firmensitz haben, tief verwurzelt", so Uwe Müller. „Viele unserer Kunden unterstützen das Vorgehen und tragen so gerne Ihren Teil dazu bei, denen zu helfen die in der Weihnachtszeit unsere Unterstützung benötigen."

 
 

Digitalisierung bei Reifen Müller schreitet voran – „Noch mehr in Bewegung“ 

Von „A“ wie Administration bis „Z“ wie Zentrallager hält nach und nach die Digitalisierung bei Reifen Müller Einzug. Im Fokus des in Hammelburg ansässigen und mittlerweile zu Hankook gehörenden Großhändler – und Filialisten und Runderneuerer – „steht hier der Kunde. Digitalisierung ist ein Mittel, um den bestmöglichen Service zu bieten – das sorgt für zufriedene Kunden und ist deshalb entscheidend, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben“, betont Jürgen Fischer, CEO von Reifen Müller, und sieht dabei insbesondere eines im Fokus.

Reifenpresse, Montag 09.12.2019

Ein Dreh- und Angelpunkt sei in diesem Zusammenhang natürlich die Logistik. Die fortschreitende Überlastung von (Paket-)Dienstleistern in diesem Sektor sorgt dafür, dass immer mehr Handelsunternehmen eine eigene Logistikabteilung aufbauen. Reifen Müller habe diesen Trend „schon früh erkannt und verfügt bereits seit mehreren Jahren über einen eigenen Fuhrpark von rund 40 Fahrzeugen“.

Vom 40-Tonner bis zum Transporter müssten alle Fahrzeuge koordiniert werden – hierbei soll in Zukunft eine Tourenplanungssoftware helfen.

„Reifen Müller erhofft sich hiervon gesteigerte Effizienz und kürzere Lieferzeiten. Prozesse optimieren und Ressourcen schonen – ganz einfach automatisch, das ist es, was unter dem Leitbegriff der Digitalisierung in der Regel versammelt wird“, ist man bei Reifen Müller überzeugt. Das klinge indes manchmal einfacher als es ist. Jürgen Fischer betont dazu: „Das Ganze kann nur funktionieren, wenn man die Mitarbeiter mitnimmt. Für uns bei Reifen Müller ist deshalb besonders wichtig, das Projekt ‚Digitalisierung‘ zu integrieren, um für die nötige interne Akzeptanz zu sorgen“.

Das gelte auch für die Abläufe im Backoffice, vom Vertrieb bis hin zur Rechnungsabwicklung. Hier werde sich ebenfalls „noch einiges tun“, kündigt Fischer an.

Das Herzstück Logistik für den Reifengroßhandel fange aber nicht erst auf der Straße an, auch im Lager böten „neue Softwarelösungen weiteres Optimierungspotential. Denn je besser die Logistik funktioniert, desto zufriedener ist der Kunde“, so das Credo bei Reifen Müller. 2020 wolle das Unternehmen „also noch mehr in Bewegung“ bringen, so der CEO abschließend. ab

 
 

Hankook Tire übernimmt Reifen Müller

Reifenhersteller Hankook verstärkt sein globales Vertriebssystem durch die Übernahme von Reifen Müller, einem der großen, unabhängigen deutschen Reifenfachhandelsbetriebe. Die Investition stärkt die globale Wettbewerbsfähigkeit des Reifenherstellers durch den weiteren Ausbau seines Vertriebsnetzes.

Seoul, Korea / Neu-Isenburg, Deutschland, 4. Juli 2018

Premium-Reifenhersteller Hankook gab heute den Beschluss zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an Reifen-Müller, einem der großen, unabhängigen Reifengroß- und -Einzelhändler Deutschlands, bekannt. Neben der Vertriebsgesellschaft von Reifen-Müller, der Reifen-Müller KG, wird die Übernahme auch die Reifen-Müller GmbH & Co. Runderneuerungswerk KG, beinhalten.

Reifen-Müller ist einer der führenden deutschen Reifenhändler und wurde 1966 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 700 Mitarbeiter und betreibt 44 eigene Service-Stationen in Deutschland, die Reifen aus den Bereichen Pkw, leichte und schwere Lkw und Busse, sowie Motorrad- und AS-Reifen vertreiben. Sowohl die bisherigen Eigentümer, als auch die amtierende Geschäftsführung werden weiterhin als Leitung des Unternehmens fungieren.

Mit der Übernahme von Reifen-Müller sichert sich Hankook Tire eines der innovativsten Reifenvertriebsmodelle in Deutschland - in einem Marktumfeld mit starkem Wettbewerb. Der Reifenhersteller investiert damit weiter in seine Vertriebskanäle in Europa und stärkt so seine globale Wettbewerbsfähigkeit.

Darüber hinaus wird Hankook Tire die 44 Servicestützpunkte von Reifen-Müller als strategische Basis nutzen und so durch ein verläßliches Vertriebsnetz sein Geschäft weiter ausbauen. Über dieses Vertriebsnetz, das neben den eigenen Produkten auch weitere globale Marken vertreibt, wird Hankook Tire das bestehende kundenorientierte Vertriebssystem weiter ausbauen, welches die Bedürfnisse der Endverbraucher auf hohem Niveau widerspiegelt.

Hankook Tire setzt seine Strategie des organischen Wachstums durch die Errichtung neuer Produktionsstätten, R&D-Zentren und innovativer Vertriebsnetze weiter fort. Der Reifenhersteller stärkt damit seine globale Positionierung als einer der führenden Reifenhersteller. Darüber hinaus strebt Hankook konsequent M&A-Investitionen mit Partnern an, die maximale Synergien zur Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit bieten.

 
 

Spende für die Station Regenbogen


(v.l.) Martin Metz, Irene Krack und Raphael König von der Zentralverwaltung Hammelburg geben stellvertretend für die gesamte Firma Reifen-Müller die Spende an die Elterninitiative.
Seit 13 Jahren unterstützt die Firma Reifen Müller KG aus Hammelburg die Arbeit der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V.
Auch dieses Jahr müssen Kunden und Geschäftspartner auf Weihnachtspräsente verzichten, stattdessen spendet die Firma Müller 3.000 € an krebskranke Kinder.
„Uns ist es wichtig, mit diesem sozialen Engagement die Region zu unterstützen“, ist sich Irene Krack von der Zentralverwaltung in Hammelburg mit ihren Kollegen einig.

 „Viele Kunden finden diese Vorgehensweise toll und verzichten gerne, da sie wissen, dass das Geld auch ankommt, “ so Frau Krack weiter.
Irene Krack, langjährige Mitarbeiterin, hat die Spendenbereitschaft ihrer Firma von Anfang an befürwortet. Deshalb freut sie sich um so mehr, dass jetzt, kurz vor ihrem Ruhestand, die stattliche Summe von 39.000 € erreicht wurde.

Die Elterninitiative unterstützt die Familien auf den Stationen Regenbogen, Schatzinsel (Stammzelltransplantation) und Leuchtturm (Tagesklinik) der Uniklinik Würzburg.
„Die Diagnose können wir nicht ändern, aber das Umfeld positiv beeinflussen!“ Nach diesem Leitspruch setzt sie sich für die kranken Kinder und deren Familien ein. Sie sorgt nicht nur für die familiengerechte Ausstattung der Stationen, sondern stellt auch Elternwohnungen in Kliniknähe zur Verfügung.
 
 

Reifen-Müller übernimmt Reifen Ihle-Filialen

Die 12 ehemals Reifen Ihle Filialen in der Region Aichach und Ulm/Donautal wurden zum 01.01.2015 von der Reifen-Müller KG übernommen. „Wir sind ein Servicebetrieb und sehen unsere Aufgabe in der optimalen Erfüllung der Wünsche unserer Kunden.“, erklärt Klaus Müller die Firmenphilosophie. „Die Filialen der Reifen Ihle-Gruppe liegen nicht nur geografisch günstig, sondern auch die Gespräche mit den Mitarbeitern haben uns gezeigt, dass wir auf einer Wellenlänge sind.“ Die Übernahme aller bisherigen Mitarbeiter war für Klaus Müller selbstverständlich.

Der Geschäftsbetrieb werde nahtlos weitergeführt, den Kunden soll keinerlei Nachteil entstehen. Im Gegenteil, durch die Übernahme werde das Angebot erweitert: Neben der Reifenmontage und Auswuchtung mit modernsten Geräten, werden in großer Auswahl Reifen aller führenden Hersteller für Pkw, Nutzfahrzeuge, Motorräder, Bagger, Baumaschinen und landwirtschaftliche Fahrzeuge und Felgen, sowie komplette Radsätze und Zubehörteile angeboten. 

Durch die Vernetzung der Filialen mit dem Zentrallager, von über 40.000 qm Lagerfläche in Hammelburg, wird eine schnellstmögliche Bereitstellung jedes im Gesamtunternehmen angebotenen Artikels ermöglicht. Auch Dienstleistungen wie Einlagerungen, Kfz-Service, TÜV und die Reparatur von Autoglasscheiben gehören zum umfassenden Angebot. Mobile Montage- und Pannenfahrzeuge ermöglichen schnelle Hilfe und Service vor Ort. „Wir stehen für Qualität und Sicherheit im Dienste unserer Kunden.“, betont Klaus Müller. „Dafür schulen wir unsere Mitarbeiter kontinuierlich und investieren in modernste Technik.“

Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz im fränkischen Hammelburg hat damit sein Filialnetz auf 42 Standorte ausgebaut.

 
 

Aus der Fachpresse

Klaus Müller zur Ihle-Integration
Reifenpresse, 17.11. 2014

Reifen-Müller übernimmt Ihle-Betriebe
Reifenpresse, 27.10.2014

Reifen-Müller kauft Reifen Ihle-Betriebe
Gummibereifung, 27.10.2014
 
 

Aus der Tagespresse

Reifen-Müller übernimmt Ihle nahtlos. Betrieb ...
Augsburger Allgemeine, 24.1.2015

Filialen von Reifen Ihle unter neuer Regie
Südwestpresse, 16.1.2015

Reifen-Müller wächst um zwölf Filialen
Mainpost, 3.1.2015
 
 

Reifen Müller
GmbH & Co. KG

Rote Ellern 1
Industriegebiet Saaletal
D-97762 Hammelburg-Westheim

Tel.: +49 (0)9732/9141-0
Fax.: +49 (0)9732/9141-449
E-Mail: info@reifen-mueller.com